Nach dem Klick ist vor dem Klick – Tipps für die perfekte Landingpage

Landingpage

Stellen Sie sich vor, Sie sehen auf dem Weg zur Arbeit eine Anzeige für den perfekten Schlafzimmerteppich. Oder den idealen Deal für die nächste Urlaubsreise. Jedenfalls ein Produkt, von dem Sie sofort wissen, dass es Ihr Leben schöner machen wird. Schon ist das Smartphone gezückt und Sie geben die URL von der Werbeanzeige in Ihrem Internetbrowser ein. Aber was ist das? Sie landen nur auf der Homepage des Anbieters, nichts weist auf ihr heiß begehrtes Produkt hin. Haben Sie nun noch Zeit und Lust, das Angebot im Irrgarten der Contentpages zu suchen? Unwahrscheinlich. Sie stecken das Smartphone wieder ein – und sind nicht zum Kunden geworden.

Wenn Ihnen dieses Dilemma mit Ihren eigenen Nutzern nicht wiederfahren soll, brauchen Sie ein bekanntes, aber oft unterschätztes Tool: die Landingpage.

Was ist eine Landingpage?

Wie der Name schon vermuten lässt, soll der Nutzer auf dieser Seite landen, nachdem er auf ein Werbemittel (Banner, Facebooklink etc.) oder einen Suchmaschineneintrag geklickt hat. Ihm wurde also bereits ein Angebot vorgestellt, auf dass er nun reagieren möchte. Darum muss die Landingpage so eng wie möglich mit diesem Angebot verknüpft sein. Sie ist motivierend und ansprechend gestaltet, enthält alle relevanten Informationen zum Produkt und eine Call-to-Action (Handlungsaufforderung).

Design-Tipps für Ihre Landingpage

Vor allem der letzte Punkt ist für Sie als Anbieter entscheidend. Denn damit Sie den Nutzer als neuen Kunden gewinnen, muss er wissen, was nun von ihm verlangt wird. Trifft der Kunde auf eine klare Botschaft („Fordern Sie heute Ihr Probeabonnement an!“) und kann sofort aktiv werden (Formular und Aktionsbutton unter der Botschaft) ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er bestellt. Haben Sie also keine Scheu vor einer direkten Handlungsaufforderung. Wenn der Kunde hier etwas tun soll, muss es ihm auch gesagt werden. Achten Sie auf aktive Verben und erwähnen Sie den Vorteil des Kunden im Call-to-Action („Teilen Sie diese Seite auf Facebook und laden Sie sich danach das kostenlose E-Book herunter“).

Für eine perfekte Landingpage ist allerdings nicht nur die Handlungsaufforderung entscheidend. Sie darf nur auf das Ziel dieser einen Kampagne zugeschnitten sein und benötigt ein entsprechendes Design. Wenn Plakate und Onlinebanner harmonieren, die Landingpage dann aber ganz anders aussieht, irritiert das denn Nutzer unnötig. Er soll sofort wissen, dass er auf dieser Seite richtig ist. Daher spiegelt die perfekte Landingpage das Design und die Message wieder, die der Kunde schon zuvor gesehen hat.

Inhalte der Landing Page

Halten Sie die „Landebahn“ so übersichtlich wie möglich. Je weniger Ablenkung sich auf der Landingpage befindet, desto besser kann sie auf das relevante Produkt aufmerksam machen. Verzichten Sie auf Fremdwerbung oder allgemeine Infos (zu Ihrem Unternehmen usw.). Auch ausgehende Links und die Navigationselemente ihrer normalen Unterseiten sind hier unnötig. Der Nutzer soll nicht zum Surfen angeregt werden, sondern direkt eine Aktion ausführen. Investieren Sie lieber in klar verständliche, motivierende Texte und ein ansprechendes Foto oder Video zur Aktion. Auch für das Formular gilt: so knapp wie möglich, so viele Felder wie nötig.

Die perfekte Landingpage kann immer und überall vollständig abgerufen werden. Das heißt, sie ist durch Responsive Web Design (Link auf unseren Artikel) auch für mobile Endgeräte optimiert. Gerade Landeseiten für QR-Codes und E-Mailings werden sehr oft mit dem Smartphone abgerufen. Da wäre es ärgerlich, wenn der Nutzer Ihre Seite erst mühsam zurechtzoomen müsste.

Zusammenfassung: Eine perfekte Landingpage...

... greift das Design/die Message der Anzeige auf und ist sehr übersichtlich.

... informiert nur über ein spezifisches Angebot und enthält keine anderen Ablenkungen.

... enthält eine Handlungsaufforderung und gibt dem Kunden die Möglichkeit, aktiv zu werden (Call-to-Action-Button).

... ist für mobile Endgeräte optimiert.

 

 

 

 

Alexandra Huth 30.11.2017

Wir nutzen Cookies zur Analyse und Verbesserung unserer Webseite. Durch die Verwendung dieser Seite, stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen