TV-Werbung

Tiere gehen immer – deutsche Tierwerbung im internationalen Vergleich

„Hey, mach mal was Geiles, was viral mega abgeht!“ – „Läuft. Ich mach was mit Tieren“. Ein Dialog, wie er sich auf der Welt täglich hundertfach abspielt. Auch in der ein oder anderen Blogredaktion *hust*. Thema heute deshalb: Deutsche Tierwerbung im internationalen Vergleich. Mit viiiiel Anschauungsmaterial.

Andreas Hönig
ist studierter Kommunikations- und Medienwissenschaftler. Er ist seit 2010 Online-Redakteur bei WSB und betreut seitdem die Website sowie die Social-Media-Kanäle der Agentur konzeptionell und redaktionell. Andreas freut sich über Kommentare und Kritik zu seinen Beiträgen.
Read More

Tagesaktuelle Werbung – schnell, witzig, zukunftsfähig

Neu ist die Idee nicht, aber momentan genießt sie Hochkonjunktur: Tagesaktuelle Werbung. Anzeigen, die ein aktuelles gesellschaftliches Ereignis zeitnah kreativ verarbeiten. Als Plakat gedruckt ist sie spätestens seit Sixt und Lucky Strike salonfähig geworden, das Internet hat sie auch schon erobert, jetzt wagt sie sich aufs TV-Parkett. Schauen wir doch mal, wie sich tagesaktuelle Werbung entwickelt hat und was sie eigentlich bringt.

Andreas Hönig
ist studierter Kommunikations- und Medienwissenschaftler. Er ist seit 2010 Online-Redakteur bei WSB und betreut seitdem die Website sowie die Social-Media-Kanäle der Agentur konzeptionell und redaktionell. Andreas freut sich über Kommentare und Kritik zu seinen Beiträgen.
Read More

Super Bowl Commercials 2014 – Ausblick

Noch drei Tage. Dann treffen in Beinahe-New-York die Seattle Seahawks auf die Denver Broncos (Sonntag/Montag 0:30 Uhr MEZ). Super Bowl Time! Wie jedes Jahr blicken wir zum Super Bowl aber nicht auf die sportliche Seite dieses gigantischen TV-Ereignisses (obwohl die durchaus interessant ist). Nein, der Super Bowl bedeutet, man ist geneigt zu sagen „vor allem“, dass wieder eine Flut an großen, teuren und oft sehr gelungenen Werbespots auf den Markt kommt! Viele davon gibt es bereits vorab im Internet – die Highlights fassen wir hier wie gewohnt zusammen.

Andreas Hönig
ist studierter Kommunikations- und Medienwissenschaftler. Er ist seit 2010 Online-Redakteur bei WSB und betreut seitdem die Website sowie die Social-Media-Kanäle der Agentur konzeptionell und redaktionell. Andreas freut sich über Kommentare und Kritik zu seinen Beiträgen.
Read More

„Worst of“ Wahl-Werbung 2013

Gleich vorweg: Ich möchte hier keine Werbespots politischer Parteien analysieren, auf Inhalte, Aussagen und Machart untersuchen oder dergleichen. Und das, obwohl sich hier filmisch-schauspielerische Perlen finden. Auch Wortspiele Marke „Qualwerbung“ wird es hier nicht geben – was den einen oder die andere vielleicht überraschen wird. Nein, heute, wenige Tage vor der Bundestagswahl, soll es darum gehen, was einige Unternehmen mit ihr für Schindluder betreiben. Mein persönliches „Worst of“ Werbung mit Wahlmotiven.

Andreas Hönig
ist studierter Kommunikations- und Medienwissenschaftler. Er ist seit 2010 Online-Redakteur bei WSB und betreut seitdem die Website sowie die Social-Media-Kanäle der Agentur konzeptionell und redaktionell. Andreas freut sich über Kommentare und Kritik zu seinen Beiträgen.
Read More

Die Liga der „außergewöhnlichen“ Werbespots

Morgen beginnt die Bundesliga! Und zwar nicht nur irgendeine, sondern die Jubiläumssaison 50 Jahre nach Gründung der Liga, die Saison nach dem ersten Triple-Gewinn der deutschen Vereinsgeschichte. Eine besondere Saison also, wenn man so möchte. Und die übertragenden Fernsehsender wollen das natürlich so, damit möglichst viele Leute ihre Sendungen schauen. Kurz vorm ersten Anpfiff bringen sich die beiden Sender in Stellung und ihre TV-Werbespots auf die Bildschirme: Sky für seine Liveübertragungen und die ARD-Sportschau für die Spielzusammenfassungen. Die Angebote sind unterschiedlich, in den Spots sind sie sich aber sehr einig.

Andreas Hönig
ist studierter Kommunikations- und Medienwissenschaftler. Er ist seit 2010 Online-Redakteur bei WSB und betreut seitdem die Website sowie die Social-Media-Kanäle der Agentur konzeptionell und redaktionell. Andreas freut sich über Kommentare und Kritik zu seinen Beiträgen.
Read More

Das Gesicht alleine reicht nicht! Testimonials in der Werbung

„Ich bin drin… Das ist ja einfach!“ Die Mutter aller Testimonial-Werbungen – zumindest für meine Generation – ist der legendäre AOL-Spot mit Boris Becker aus dem Jahre 1999. Ein einprägsamer Spruch, der mehr oder weniger gewollt zum Claim wird, eine klare Botschaft und ein weltbekannter Tennisprofi als Gesicht der Kampagne, der der Frage „Bin ich da schon drin oder was?“ dank Besenkammer Treppenhaus noch eine zweideutige Note verleiht – perfekt! Berühmte Persönlichkeiten sind aus der Werbelandschaft nicht mehr wegzudenken. Aber ein Promi alleine bringt noch keinen Werbeerfolg.

Andreas Hönig
ist studierter Kommunikations- und Medienwissenschaftler. Er ist seit 2010 Online-Redakteur bei WSB und betreut seitdem die Website sowie die Social-Media-Kanäle der Agentur konzeptionell und redaktionell. Andreas freut sich über Kommentare und Kritik zu seinen Beiträgen.
Read More

Also ehrlich! – Glaubwürdigkeit in der Werbung

Ich bin neulich umgezogen – und stand dadurch vor einem recht bekannten Problem: Kabel Deutschland. Ich möchte euch jetzt mit Details verschonen und Kabel-Deutschland-Bashing ist auch nicht mehr wirklich neu. Aber die Kurzfassung meines Problems bringt mich auf das Thema dieses Artikels: Dieser im weiteren Sinne Kommunikationsdienstleister schafft es offensichtlich (häufig) nicht, ausreichend mit seinen eigenen Mitarbeitern, seinen Partnern und seinen Kunden zu kommunizieren. Welch Ironie. Ich dachte mir: Wie gut, dass Kabel Deutschland nur mit seinen schnellen Glasfaserkabeln wirbt und nicht mit dem Versprechen, damit die Kommunikation zu verbessern. Denn das wäre in meinem Fall recht unglaubwürdig gewesen. Andere Unternehmen stellen sich da allerdings ungeschickter an – und werben mit Inhalten, die kaum jemand wirklich ernst nehmen kann.

Andreas Hönig
ist studierter Kommunikations- und Medienwissenschaftler. Er ist seit 2010 Online-Redakteur bei WSB und betreut seitdem die Website sowie die Social-Media-Kanäle der Agentur konzeptionell und redaktionell. Andreas freut sich über Kommentare und Kritik zu seinen Beiträgen.
Read More

Vom Wok zur Pizza, von Bond zu Beetle – Product Placement und seine Tücken

Im Kino ist sie längst erlaubt, im deutschen Fernsehen, durch ein kleines P in der Bildecke gekennzeichnet, seit drei Jahren: Die redaktionelle oder dramaturgische Einbettung von Marken in Filme und Fernsehsendungen gegen Geld- oder Sachleistungen, genannt Produktplatzierung, besser bekannt als Product Placement. Drei Jahre sind in der Fernsehbranche eine halbe Ewigkeit. Zeit genug also, die Möglichkeiten des Product Placements auszuloten und zu professionalisieren – und genau der richtige Zeitpunkt für ein kleines Zwischenfazit. Zuvor aber ein Beispiel aus dem Kino, wie Produktplatzierung funktioniert und was alles möglich ist. Morgan Spurlock („Supersize Me“) trieb das Product Placement auf die Spitze und versuchte vor zwei Jahren einen Film zu produzieren, der vollständig aus Werbemitteln finanziert ist. Das Endprodukt ist die Dokumentar-Komödie „The Greatest Movie Ever Sold„.

Andreas Hönig
ist studierter Kommunikations- und Medienwissenschaftler. Er ist seit 2010 Online-Redakteur bei WSB und betreut seitdem die Website sowie die Social-Media-Kanäle der Agentur konzeptionell und redaktionell. Andreas freut sich über Kommentare und Kritik zu seinen Beiträgen.
Read More

Super Bowl Commercials 2013

Das größte Sportereignis der Welt ist das Finale der amerikanischen Football-Meisterschaften nicht – wohl aber das größte Medienereignis. Und mit Medienereignis meine ich Werbeereignis. Denn Jahr für Jahr lockt der Super Bowl alleine in den USA mehr Zuschauer vor die Fernsehgeräte als Deutschland Einwohner hat. Bei so einer unvorstellbaren Reichweite lassen es sich die Unternehmen daher viele Millionen Dollar kosten, an diesem Abend ihre „Super Bowl Commercials“ zu platzieren. Der positive Nebeneffekt: Wer bei so einem gigantischen Ereignis mit drölfzig Werbepausen auffallen möchte, muss gute Spots produzieren. Wenn am Sonntag (3. Februar) also in New Orleans die San Francisco 49ers auf die Baltimore Ravens treffen, steht nicht nur den Footballfans ein historischer Sportabend bevor (immerhin treffen erstmals zwei Brüder als Head Coaches der Teams aufeinander, das nur am Rande), sondern ganz Amerika freut sich auf lustige, gut produzierte Werbespots. Und mit ihnen der Rest der Welt. Einige Spots sind dankenswerterweise schon ein paar Tage früher im Internet zu finden. Wir haben die besten für euch herausgesucht.

Andreas Hönig
ist studierter Kommunikations- und Medienwissenschaftler. Er ist seit 2010 Online-Redakteur bei WSB und betreut seitdem die Website sowie die Social-Media-Kanäle der Agentur konzeptionell und redaktionell. Andreas freut sich über Kommentare und Kritik zu seinen Beiträgen.
Read More
Andreas Hönig
ist studierter Kommunikations- und Medienwissenschaftler. Er ist seit 2010 Online-Redakteur bei WSB und betreut seitdem die Website sowie die Social-Media-Kanäle der Agentur konzeptionell und redaktionell. Andreas freut sich über Kommentare und Kritik zu seinen Beiträgen.

Acer Aspire S7 – Wer’s nötig hat…

Pünktlich zum Start von Windows 8 hat der Computerhersteller Acer ein neues Notebook auf den Markt geschmissen. Sagte ich Notebook? Verzeihung: Ultrabook! Es hat ja einen Prozessor von Intel, die diese Bezeichnung für teure Laptops erfunden haben. Und weil das Ultrabook so ultragut und ultraschick ist, wird es jetzt nicht nur auf prominenten Kanälen beworben, sondern regelrecht gefeaturet: Auf den Onlineablegern von BILD und Spiegel sowie als 90-sekündiger TV- und Kinospot. Bei so einer medialen Präsenz muss der Computer wirklich gut sein, oder? Mir drängt sich da eher ein anderer Verdacht auf.

Andreas Hönig
ist studierter Kommunikations- und Medienwissenschaftler. Er ist seit 2010 Online-Redakteur bei WSB und betreut seitdem die Website sowie die Social-Media-Kanäle der Agentur konzeptionell und redaktionell. Andreas freut sich über Kommentare und Kritik zu seinen Beiträgen.
Read More
Seite 1 von 212